Menü

Einschränkungen in der aktuellen Situation

Aufgrund der aktuellen Beschränkungen im öffentlichen Leben durch die Corona-Krise haben wir alle Veranstaltungen auf Eis legen müssen. Wir alle im Vorstand des OV Neuwied hoffen, dass sich die Situation in den nächsten Wochen wieder normalisiert. Bis dahin sind wir alle gefordert.   Mehr »

Jutta Paulus zu Gast bei Pulse of Europe 2020

Was hat unser Blauer Planet mit den Vereinigten Staaten von Europa zu tun? Mit diesen Fragezeichen auf der Stirn wurden einige Mitglieder des Ortsverbandes von Bündnis 90/Die Grünen Neuwied auf den Besuch ihrer ehemaligen Landesvorsitzenden und Mitglied der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Europäischen Parlament Jutta Paulus neugierig und belohnt, die als Hauptrednerin von Pulse of Europe aus dem Tagesgeschäft als Europarlamentarierin im EU-Parlament berichtete.   Mehr »

Linie 994 - Kein Anschluss unter dieser Nummer...

Neuwied. Mit überfüllten Bussen und Bahnen auf dem Weg zur Schule müssen sich SchülerInnen schon seit langer Zeit arrangieren. Zu Corona-Zeiten wurde dieses Thema noch mehr zum Brennpunkt. Und gerade jetzt, wo sich Eltern um die Gesundheit ihrer Kinder sorgen, verschärft der Fahrplanwechsel zum 13. Dezember 2020 die Situation eklatant: Die Linie 994 soll eingestellt werden. Somit entfällt die direkte Busverbindung von Neuwied nach Vallendar. Am Nachmittag finden Neuwieder SchülerInnen eine noch schlechtere Situation vor, um nach Hause zu kommen.

 

   Mehr »

Grüne wollen erste Radstraße

Der Aus­bau der En­ger­ser Stra­ße zwi­schen Markt- und Pfarr­stra­ße hat be­gon­nen. Im Rah­men einer Ge­samt­sa­nie­rung wer­den für die­sen Be­reich auch neue Fahr­rad­we­ge ge­baut. Für den wei­te­ren Ver­lauf der En­ger­ser Stra­ße ist die Pla­nung noch nicht ab­ge­schlos­sen.

Die Frak­ti­on von Bünd­nis 90/Die Grü­nen hat sich des­halb ein Bild von der Lage ge­macht und dis­ku­tiert, wie der wei­te­re Aus­bau ge­stal­tet wer­den soll. „Für uns ist es eine ernst­haf­te Op­ti­on, den Be­reich der En­ger­ser Stra­ße zwi­schen Pfarr­stra­ße und Wil­helm­stra­ße als erste Fahr­rad­stra­ße in Neu­wied aus­bau­en zu las­sen“, lässt sich der stell­ver­tre­ten­de Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Wolf­gang Rahn in einer Pres­se­mit­tei­lung zi­tie­ren. Der Vor­teil für die Bür­ger liege darin, dass Fahr­rad­stra­ßen nur für Rad­fah­rer und Fu­ß­gän­ger da sind. Es sei mög­lich, sie auch für Autos und Busse frei zu geben – aber nur mit ent­spre­chend lang­sa­mer Ge­schwin­dig­keit. Ein Vor­teil für die An­lie­ger sei au­ßer­dem, dass man re­ser­vier­te Park­plät­ze in der Stra­ße er­hal­ten könn­te. Die Grü­nen kün­di­gen an, den Vor­schlag in die Gre­mi­en­ar­beit ein­zu­brin­gen.

(aus Pressemitteilung Bündnis 90 Die Grünen Fraktion Neuwied, Rhein-Zeitung Kreis Neuwied 02.10.2020)